Ausbildung: bbvg Sach- und Fachkunde

Wer als Unternehmer im Straßentransportgewerbe Güterkraftverkehr (Güter-/Umzugsverkehr) betreiben will, benötigt dazu eine Erlaubnis bzw. Genehmigung der für den Betriebssitz zuständigen Verkehrsbehörde (Landratsamt/Stadtverwaltung). Voraussetzung für die Erlaubnis- bzw. Genehmigungserteilung ist neben der persönlichen Zuverlässigkeit und der finanziellen Leistungsfähigkeit, daß der Verkehrsleiter (der Unternehmer selbst oder die zur Führung der Geschäfte bestellte Person) die fachliche Eignung zur Führung eines Güterkraftverkehrsunternehmens nachweist. Der Eignungsnachweis ist in der Regel durch Ablegung einer Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer zu erbringen.

Unsere Schulungsthemen passen sich den Prüfungsanforderungen an und behandeln deshalb folgende Themenbereiche:

1. Recht

1.1

   

Güterkraftverkehrsrecht

1.2

   

Gewerberecht einschließlich Gefahrgut- und Abfalltransport/Recht der Beförderung lebender Tiere

1.3

   

Straßenverkehrsrecht

1.4

   

Arbeitsrecht

1.5

   

Sozialversicherungsrecht

1.6

   

Bürgerliches Recht

1.7

   

Handelsrecht einschließlich Beförderungsbedingungen und Beförderungsdokumente; Spedition

1.8

   

Steuerrecht

2. Kaufmännische und finanzielle Führung des Unternehmens

2.1

   

Zahlungsverkehr und Finanzierung

2.2

   

Kostenrechnung

2.3

   

Kalkulation und Beförderungspreise

2.4

   

Buchführung

2.5

   

Versicherungswesen

2.6

   

Betriebsführung von Kraftverkehrsunternehmen

2.7

  

Marketing

3. Technische Normen und technischer Betrieb

3.1

   

Zulassung und Betrieb der Fahrzeuge

3.2

   

Instandhaltung und Untersuchung der Fahrzeuge

3.3

   

Fahrzeuggewichte und Abmessungen

3.4

   

Ladungssicherungsmittel

3.5

   

Beförderung von gefährlichen Gütern und Abfällen

3.6

   

Beförderung von Nahrungsmitteln

4. Straßenverkehrssicherheit

4.1

   

Unfallverhütung und Maßnahmen, die bei Unfällen zu ergreifen sind und Arbeitsschutz

4.2

   

Verkehrssicherheit / Regeln für die Ladungssicherung

4.3

Grundregeln des Umweltschutzes bei der Verwendung und Wartung der Fahrzeuge

5. Grenzüberschreitender Güterkraftverkehr

5.1

   

Grundzüge der Bestimmungen, die für den Güterkraftverkehr zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und anderen Vertragsstaaten der Europäischen Union und anderen Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums sowie zwischen diesen und Drittländern gelten

5.2

   

Grundzüge der Zollpraxis und -formalitäten, Arten, Bedeutung und Inhalte der Beförderungsdokumente Frachtabfertigung

5.3

   

Grundzüge der Verkehrsregeln in den Nachbarstaaten, insbesondere in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union