AUSBILDUNG – PLUS

Die Pole-Position des Auszubildenden zum Berufskraftfahrer/in durch überbetrieblichen Unterricht

Dieser Kurs bietet den Auszubildenden zum Berufskraftfahrer/in vor ihrer Zwischen- und Abschlussprüfung die Möglichkeit, nochmals die Themenfelder ihrer Berufsausbildung zu durchlaufen.

Zur besseren Qualifizierung Ihrer Auszubildenden haben wir über den Wirkungskreis der Berufsschulen hinaus entsprechende Zusatzseminare entwickelt.

Die Seminare werden zeitgleich an fünf Standorten in Bayern (Augsburg, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg) angeboten.

Alle Seminare können auf Anfrage auch als In-House-Schulungen unterwiesen werden.

Für weitere Informationen, Preisanfragen sowie Anmeldungen wenden Sie sich bitte an Herrn Reinhold Grötsch unter Tel. 0911 / 46 26 10.

Themenbereiche der Seminare:

1. Themenbereiche im 1. Ausbildungsjahr | 10 Tage Vollzeit (pro Monat 1x)

  • Die Stellung des Güterkraftverkehrs in der Volkswirtschaft
    (Teilnehmer und Begrifflichkeiten)
  • Grundlagen der Berufsausbildung – gesetzliche und tarifrechtliche Grundlagen
  • Rechtsvorschriften im Güterverkehrs – das Güterkraftverkehrsgesetz
  • Rechtsvorschriften zum Arbeitsschutz – BGV der BGF
  • Nutzfahrzeuge
    - Fahrzeugarten
    - Fahrzeugabmessungen und –zubehör
    - Hilfs- und Betriebsstoffe
  • Güter verladen
    - Rechtsvorschriften des HGB, StVO und der BGV
    - Verschiedene Ladegüter, sowie Ladehilfsmittel und –geräte
    - Ladungssicherung - Rechtsvorschriften
  • Verhalten am Arbeitsplatz (der Umgang im Team und zur Kundschaft)

2. Themenbereiche im 2. Ausbildungsjahr | 10 Tage Vollzeit (pro Monat 1x)

  • Beförderungsabläufe gestalten
    - gesetzliche Grundlagen (StVO, StVZO)
    - Fahrzeugvorbereitung, Abfahrtskontrolle
    - betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • innerdeutsche Routen- und Tourenplanung
    - gesetzliche Vorschriften (FeV, GüKG, StVO, StVZO)
    - Begleitdokumente und –papiere
    - Sozialvorschriften
  • Kontrollorgane und ihre Aufgaben
    - BAG, Polizei, Gewerbeaufsicht
  • Verkehrsgeographie
  • allgemeines Wirtschaftsrecht
    - Unternehmensformen
    - Vertragsarten
    - Grundlagen des Zahlungsverkehrs
  • Verhalten nach Unfällen und Zwischenfällen
  • Kundenorientiertes Verhalten

3. Themenbereiche im 3. Ausbildungsjahr | 10 Tage Vollzeit (pro Monat 1x)

  • Spezielle Güter
  • Elektronische Geräte einsetzen und bedienen
    - Fahrtenschreiber
    - Informations- und Kommunikationsgeräte
    - Sicherheitssysteme
  • Internationale Routen- und Tourenplanung
    - Gesetzliche und zollrechtliche Vorschriften
    - Begleitdokumente und –papiere
    - Sozialvorschriften
  • Verkehrsgeographie
  • Arbeitsrecht
  • Fachbegriffe aus der Verkehrswirtschaft